Category Archives: Tag10: Mi 02.11.

Queer Refugees

Repressionen im Heimatland – und hier?!

Mi. 2. November – 18.00 Uhr
Ort: Freie Altenarbeit Göttingen
Veranstalter*innen: Freie Altenarbeit Göttingen – Göttinger Zeitzeugenprojekt,
LesBiSchwule*KULTURTAGE
Der Eintritt ist frei. Spenden für die Freie Altenarbeit sind erwünscht.

„Wer flieht, hat dafür gute Gründe!“ (LSVD). Dies gilt insbesondere für Homosexuelle und Transgender, die in ihren Herkunftsländern häufig wegen ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität bedroht und verfolgt wurden. Doch auch in Deutschland sind sie vor Diskriminierung und Gewalt nicht sicher. In diesem Erzählcafé geht es um Fluchtgründe und Fluchterfahrungen sowie darum, was Geflüchtete mit LGBTTIQ-Hintergrund hierzulande erleben – im Asylverfahren, in Aufnahmeeinrichtungen, in der Öffentlichkeit. Beleidigungen und Ignoranz durch Einrichtungspersonal sind leider keine Ausnahme, Ausgrenzung und Übergriffe innerhalb der eigenen Herkunftscommunity sind eine reale Gefahr. Im Blickpunkt stehen deshalb auch verschiedene Strategien, um queeren Geflüchteten einen sicheren Wohnraum und ein faires Asylverfahren zu ermöglichen. Den Veranstalter*innen ist wichtig, weder einzelne Personen noch ihre Schicksale auszuleuchten, sondern eine respektvolle Begegnung zu ermöglichen.

Moderation: Dr. Hartmut Wolter, Geschäftsführung in der Freien Altenarbeit Göttingen

Seit den 1990er Jahren ist das Göttinger Zeitzeugenprojekt der Freien Altenarbeit Göttingen (FAG) Kooperationspartner der LesBiSchwulen*KULTURTAGE. Weitere Themenfelder der FAG sind u.a. Biografiegruppen, Mobile Wohnberatung, Dorfmoderation und Stadtteilprojekte.

1104_goettingerzeitzeugenprojekt_logo

1104_freiealtenarbeit_logo

cropped-logo_16.jpg